zurück

Die Front- und Fachfrau für «grüne» Themen

Begeisterungsfähigkeit, eine rasche Auffassungsgabe, eine ausgeprägte emotionale Intelligenz und ein feines Gespür im Umgang mit Menschen sind für die Bieler Kommunikationsfrau eine Selbstverständlichkeit: Nicole Witschi arbeitet aktuell in Teilzeit als Energiestadtkoordinatorin der Stadt Biel und im Mandat im kleinen Team zum Klimaprogramm des Bundesamts für Umwelt BAFU. Sie ist zudem Prüfungsexpertin für die mündlichen Präsentationen der Abschlussarbeiten an der Fachschule «Sanu – Bildung und Beratung für nachhaltige Entwicklung» in Biel.

Nicole Witschi, dipl. Marketingplanerin und Natur & Umweltfachfrau mit eidg. Fachhausweis BP, arbeitete u.a. wie Beat Hugi in der Kommunikation und im Marketing des Warenhauses Loeb und der Buchhandlung Jäggi, Bücher (im Loeb). Sie war Projektleiterin Kommunikation der Markthalle Bern, Projektleiterin bei der Stiftung Konsumentenschutz, persönliche Mitarbeiterin der damaligen Nationalrätin Simonetta Sommaruga, Geschäftsführerin Verein Solarplattform Seeland.

 

Als Leiterin Kommunikation Energie Service Biel/Bienne (2003 – 2013) initiiert sie in Zusammenarbeit mit Beat Hugi das Bilderbuch «Bill und Fabienne» von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer (Atlantis), richtet den Energie-Weg in der Bieler Taubenlochschlucht ein (siehe Kasten rechts) und startet die Kampagne «Bieler Energie- Effort», eine Bieler Sensibilisierungskampagne zum schonenden Umgang mit Energie, Wasser, unseren Ressourcen. Eine Kleinfamilie, ein Duo im eigenen Haus, eine Pianisten im eigenen Haus, die Pächterin eines Restaurants oder ein Pärchen in einer Mietwohnung liessen sich beim Kochen oder Waschen über die Schultern schauen, von Fachleuten des ESB wo sinnvoll eines Besseren belehren und von Fernsehteams filmen.

 

 

Anschliessend zog das ESB mit einer coolen Energie-Rap-Show durch die Aulen der Oberstufenschulen. Auf der Bühne mit eigens für den Bieler Energierap geschriebenen Songs: Die RaperInnen Steff la Cheffe, Knackeboul, Greis, Négatif, die Sängerin Jizelle, die Musikern Daniel Küffer (als «Kapellmeister» und Arrangeur) und Roberto Hacaturyan, der Bildermaler Matthias Winkler und die Schauspieler Dieter Stoll und Paul Gerber. Sie mimten den Schulhausabwart. Der Bieler Energie-Rap verpasste die Vergabe des Watt d’Or-Preises vom Bundesamtes für Energie nur hauchdünn. Man munkelt, mit einer Jury-Stimme weniger als die damalige Gewinnerin.

 

 

In Zusammenarbeit mit Matthias Winkler entstand das DUORY-Memory-Kartenspiel des ESB, in Kooperation mit der Bieler Cartoonistin Caroline Lutz das Würfel- und Leiterlispiel «Abenteuer in der Taubenlochschlucht». Die Produkte wurden mehrheitlich mit Events lanciert und inszeniert.

Bieler Pioniertaten

Der heute noch bestehende Energieweg durch die Bieler Taubenlochschlucht bildet das feste Fundament, auf dem Nicole Witschi und Beat Hugi für Energie Service Biel/Bienne ihre Pioniertaten entwickelten: Der ESB renovierte dort als Vorzeigeobjekt ein kleines Wasserkraftwerk zur Gewinnung von Ökostrom aus der Schüss. Witschi und Hugi belebten den (von Beat Zurflüh gestalteten und installierten) Erlebnis- und Erkenntnis-Weg rund um das Kraftwerk mit den beiden Bilderbuch-Wasserratten Bill und Fabienne, inszenierte Familientage vor Ort genauso wie einen Bastelbogen der Turbine oder ein Bill-und Fabienne-Hörbuch.
Und das, alles in allem, wie es sich für Biel-Bienne gehört: zweisprachig.

 

Kontakt

 

alles in allem
Beat Hugi und Ruth Blum
Feldstrasse 10 // Postfach
CH-4900 Langenthal
Phon 0041 (0) 62 923 15 75 // Handy 0041 (0) 79 228 02 63
E-Mail: chefsache@allesinallem.ch